TSG Eschenhahn

TSG Eschenhahn

Turn- und Sportgemeinde 1906 Eschenhahn e.V.

Veranstaltungen

Kinderfastnacht (ausgefallen wegen Corona) Montag, 17. Februar

Jahreshauptversammlung (ausgef. – Corona) Freitag, 26. März

Fahrradtour (fällt aus, wegen Corona) Donnerstag, 03. Juni

Laternenumzug Donnerstag, 11. November

Winterzauber Sonntag, 28. November

09.02.2021

Mit einem konkreten Vorschlag für einen stufenweisen Wiedereinstieg in den Sportbetrieb hat sich der Landessportbund Hessen e.V. (lsb h) jetzt an die Landespolitik gewendet. Unter dem Begriff „Corona Sportampel Hessen“ zeigt der Dachverband des hessischen Sports in seinem Eckpunktepapier auf, wie ein an das jeweilige Infektionsgeschehen angepasster Sportbetrieb aussehen könnte.

„Die Sportvereine tragen die Einschränkungen des Alltags solidarisch mit und unterstützen auch zukünftig Anstrengungen zur Kontrolle der Corona-Pandemie. Wir stellen keine Forderungen bezüglich des Zeitpunkts der Lockerungen. Wir sind aber überzeugt, dass es langfristiger Planungen und mittelfristiger Perspektiven bedarf, an denen sich die rund 7.600 hessischen Vereine orientieren können“, sagt Landessportbund-Präsident Dr. Rolf Müller. Er kritisiert, dass die positiven gesellschaftlichen und gesundheitsfördernden Wirkungen des Sports im Verein in den politischen Corona-Diskussionen auf Bundesebene bisher nicht ausreichend gewürdigt wurden. „Ein andauernder Stillstand wird negative gesundheitliche und psychosoziale Folgen nach sich ziehen“, heißt es in der Vorbemerkung zum Stufenplan seines Verbandes. Und weiter: „Sport im Verein kann in besonderer Weise zur Bewältigung der gesundheitlichen und sozialen Folgen der Pandemie beitragen.“

Dies sei insbesondere im Kinder- und Jugendbereich der Fall. „Kinder leiden besonders unter der Pandemie und dem damit einhergehenden Bewegungsmangel. Um die Langzeitfolgen abzumildern, sollte die Politik daher eine prioritäre Öffnung des Kinder- und Jugendsports in Betracht ziehen“, so Müller. In seinem Papier regt der Landessportbund ein einheitliches Vorgehen in Sportvereinen, Schulen und Kitas an: In gleicher Weise wie Kitas und Schulen wieder geöffnet werden, sollte dies auch für den Kinder- und Jugendsport im Verein erfolgen.  

Für den Erwachsenenbereich sieht die Corona Sportampel des Landessportbundes vier Stufen vor. Von der derzeitigen Stufe Rot (Sport nur alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand) könnte der Weg über Sport in Kleingruppen (Orange) und Sport in festen Gruppen bis 25 Personen (Gelb) bis hin zu einem Sportbetrieb ohne Kontakt- und Gruppengrößenbeschränkungen führen (Grün).

„Vereinssport findet unter Anleitung, mit festen Regeln und in definierten Gruppen statt. Ergänzt durch umfangreiche Hygienekonzepte, die sie bereits 2020 erarbeitet, erprobt und inzwischen weiterentwickelt haben, agieren unsere Vereine sehr verantwortungsbewusst“, erklärt Müller.

An die Politik richtet der Landessportbund die Bitte, die Erfahrungen der Sportvereine und
-organisationen aus dem Jahr 2020 ernst zu nehmen und bei der Fortschreibung der hessischen Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung zu berücksichtigen. Auch Unstimmigkeiten gelte es auszuräumen. In seinem Eckpunktepapier fordert der Dachverband etwa eine Gleichstellung von Schwimmbädern und Fitnessstudios mit anderen Sportanlagen und eine „abgestimmte Vorgehensweise zwischen Landesregierung, Landessportbund und kommunalen Spitzenverbänden“ zur einheitlichen Öffnung von Sportanlagen.

Das Eckpunkte-Papier des Landessportbundes kann online unter www.landessportbund-hessen.de eingesehen werden.

Liebe Sportfreunde,

leider lässt die Situation immer noch keine Sportangebote vor Ort zu. Aus diesem Grund sind unsere Übungsleiterinnen bereit, auch online für euch da zu sein. Das Angebot steht für die Erwachsenen.

Im Kinderturnen haben wir leider noch keine Lösung gefunden.

Seid weiter mit dabei und trainiert mit uns im Livestream online von zuhause aus. Bei Interesse schreibt einfach kurz eine Nachricht an folgende Email – Adresse :             info-tsg-eschenhahn@gmx.de
Dann erhaltet ihr die Informationen zum abwechslungsreichen Kursangebot und die entsprechenden Zugangsdaten um mit dabei zu sein

😎

Es ist sicherlich für jeden etwas dabei. Es lohnt sich also mal rein zu schauen

Liebe Vereinsmitglieder

Das Jahr 2020 war ein besonderes Jahr.

Viele Veränderungen und Einschränkungen
haben unser Leben beeinflusst.

Aber wir verlieren nicht den Mut und
setzen alle Hoffnung auf das kommende Jahr.

Wir möchten danke sagen:
Danke für Eure Hilfe und Unterstützung im vergangenen Jahr,
Danke für Eure Treue zum Verein.

Wir wünschen Euch und Eurer Familie
ein gesegnetes Weihnachtsfest,
besinnliche Stunden bei Kerzenschein,
Freude und Frieden an allen Tagen

und ein glückliches, gesundes neues Jahr!

Liebe Mitglieder und Freunde der TSG 1906,

leider müssen wir auch den Laternenumzug, am 11.11.2020 auf Grund der aktuellen Situation absagen.

bleibt gesund

der Vorstand

Liebe Mitglieder,

wie ihr ja sicherlich mittlerweile alle der Presse und den Medien entnommen habt, nimmt ab heute alles wieder einen etwas anderen Lauf. Leider müssen auch wir, die TSG 1906 Eschenhahn, uns dem anschließen und euch daher mitteilen, dass der komplette Turn- und Sportbetrieb ein zweites Mal in diesem Jahr vollständig ausfallen muss. Wir hoffen, dass wir uns alle gesund und munter im Dezember wiedersehen können. Wir werden euch rechtzeitig bescheid geben, sobald wir konkrete Informationen für die Zeit ab Dezember haben.

Herzlichen Dank für eure Treue in diesen Zeiten

In diesem Sinne, bleibt gesund und passt auf euch auf

Eure Turn- und Sportgemeinde Eschenhahn

Der Vorstand – Die Übungsleiter – Die Wanderwartin

aufgrund der aktuellen Eskalationsstufe der Corona Pandemie von „dunkelrot“ (kumulativ 75 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) haben das Land Hessen und der Rheingau-Taunus-Kreis neue, einschränkende Richtlinien erlassen, welche in Bezug auf die Nutzung im Rahmen des Übungsbetriebes in unseren Dorfgemeinschaftshäusern und Gemeindehallen unbedingt berücksichtigt werden sollten

–       Es sind keine Zuschauer zugelassen.

–       Es wird kein Übungsbetrieb für Kinder und Jugendliche in den Dorfgemeinschaftshäusern, Gemeindehallen und der Sporthalle am Hexenturm zugelassen (analog der aktuellen Regelung im Schulsport).

Dies gilt für die nächsten 7 Tage.

HYGIENEKONZEPT

für den Wiedereinstieg für das vereinsbasierte Sporttreiben im Dorfgemeinschaftshaus Eschenhahn

Die folgenden Vorgaben für die Wiederaufnahme einer Sportart im Rahmen der TSG 1906 mit Betrieb im DGH Eschenhahn sind vom Vorstand der Sportgemeinschaft beschlossen worden. 

Sie basieren auf Empfehlungen/Vorgaben des LSBh (Landessportbund Hessen), DTB (Deutscher Turnerbund), HTV (Hessischer Turnverband) und den „10 Leitplanken“ des DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) und sind unter Berücksichtigung der Raum- und Platzgegebenheiten des Dorfgemeinschaftshauses angepasst worden. 

Das Konzept hat zum Ziel, mit Erwachsenen den Trainingsbetrieb langsam zu beginnen, das Funktionieren der Regelungen zu beobachten und ggf. notwendige Änderungen vorzunehmen. Freigabe und Zeitplan für den Start der jeweiligen Turngruppen werden in Abstimmung mit dem dem Vorstand geregelt. 

Allgemeines 

• Übungsleitungen sind zum Thema Hygiene im Sport von einer vom Vorstand
    bestimmten Person einzuweisen / die Kenntnisnahme und das Verstehen der
    Regeln sicher zu stellen 

•  Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen 

•  keine Sportart darf barfüßig durchgeführt werden 

• Hallenbelegung bzw. Sportgruppenwechsel sind so zu gestalten, dass ein
    Gruppenwechsel ohne erhöhte Personenzahl im Flur und Garderobenbereich
    erfolgt, hierzu wird ein zeitlicher Abstand der Trainingsgruppen von 15min
    eingeplant.

• Hinweise zum gründlichen Händewaschen und Abstandsschilder sind in
  den Fluren/ auf den Toiletten angebracht.

– es wird darauf geachtet, dass ausreichend Seife und nicht wieder
  verwendbare Papierhandtücher zur Verfügung stehen.

– Mindestabstand von 1,5 m ist überall einzuhalten, beim Turnen in der
  Halle sind 2m Abstand vorgesehen. Hierzu werden entsprechende
  Parzellen abgemessen und mit Klebeband markiert.

Gruppengröße / Gruppeneinteilung
– Kleine Turngruppen: auf Grund der kleinen Räumlichkeiten des
  Dorfgemeinschaftshauses kann eine Bildung von kleineren Gruppen
  beim Training sinnvoll sein, wenn diese stets in der gleichen
  Zusammensetzung zusammenkommen, wird  das Einhalten der
  Distanzregeln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur
  eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu
  belegen.

– die Gruppengröße wird auf Basis des genutzten Raumangebotes fest-
  gelegt, eine Teilung der Gruppe in 2 oder mehr Einheiten kann
  notwendig sein


– Körperkontakte müssen Unterbleiben

 ° kein Händeschütteln, „Abklatschen“ oder in den Arm nehmen

  ° körpernahes Jubeln, Trösten in der Gruppe muss ausbleiben

  ° keine Austragung von Zweikämpfen, Partnerübungen

  ° Geräte mit Körperkontakt und Matten dürfen nicht verwendet werden

  ° ein Training von Spiel- und Wettkampfsituationen, in denen ein direkter Kontakt
    erforderlich oder möglich ist, ist untersagt, der Turnbetrieb muss kontakt-frei
    ablaufen.

Aufgaben der Übungsleiter*innen

  • die Teilnahme an der Sportstunde erfolgt erst nach vorheriger Anmeldung bei dem jeweiligen Übungsleiter*in
  • haben zwingend auf Einhaltung der Regeln und insbesondere die Handhygiene der Teilnehmer beim Betreten der Halle zu achten
  • Nachverfolgung / Listenführung

° Anwesenheitslisten sind strikt zu führen um die Nachverfolgung von
    Infektionsketten zu ermöglichen, bei der TSG 1906 werden diese Listen
    schon immer geführt. 

°   die Anwesenheiten liegen zur Einsicht beim Übungsleiter.

°   Umkleiden und Duschen müssen versperrt / geschlossen sein

°   wenn Geräte, Gegenstände oder Kleingeräte genutzt werden, sind diese nach
    jeder Nutzung mit Seife abzuwaschen bzw. mit Desinfektionsmittel (mind.
    61% Alkoholgehalt) zu reinigen

° Räumlichkeiten sind regelmäßig und intensiv, mindestens nach einer
    Übungsgruppe durchzulüften

       °   während der Turnzeiten werden die Hallenzugänge geschlossen gehalten um
          unnötigen Personenverkehr in Fluren zu verhindern

Aufgaben und Hinweise für Gruppenteilnehmer

  • Anmeldung zur Sportstunde beim Übungsleiter*in
  • Es wird um pünktliches Erscheinen gebeten, da der Turnbetrieb sonst nicht gewährleistet werden kann (Hallentüren öffnen/schließen pünktlich)

   –    Zuschauen und der Aufenthalt in der Halle oder den Fluren ist zu vermeiden

  • Symptom-Freiheit als Voraussetzung zur Teilnahme

° zu den Symptomen zählen unter anderem:


  . Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit

 zum Teil aber auch:

  .  Kurzatmigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Halsschmerzen
    Schnupfen, Durchfall, Erbrechen, Hautausschlag und Geruchs- sowie
    Geschmacksstörungen

  • Verdachtsfälle / infektionen

° sind umgehend an den Vorstand zu melden

   E-Mail:    angelika.benfer@gmail.com

   Telefon:  06126-56525

Aufgaben der Übungsleiter*innen

  • Desinfektionsspender werden von der Stadt Idstein bereitgestellt, der Übungsleiter*in prüft den Füllstand
  • Kontrolle Toiletten: Hinweise vorhanden, Seife und ausreichend Papier-
    handtücher

  • Reinigung von Türklinken, Handläufen, Wasserhähnen vor und nach der Turnstunde

  • Beobachtung und Hinweise auf Einhaltung des Mindestabstandes geben

Zum Beginn der Turnstunde

  • Gekennzeichneter Eingang ist zu benutzen (UNTEN)
  • Desinfektionsspender am Eingang werden von allen genutzt, vor Betreten der Halle sind die Hände zu waschen und/oder zu desinfizieren
  • Teilnehmer*innen kommen in „frischer“ Sportkleidung (kein Umziehen)
  • Für Schuhe/Flaschen etc. ist ein eigener Bereich markiert und soll genutzt werden

  • Aufenthalte in der Garderobe vermeiden – nicht mehr als 2 Personen gleichzeitig im Flur

  • Auf Pünktlichkeit ist zu achten, da kein vorzeitiges Öffnen der Türen erfolgt (um organisatorische Maßnahmen beim Gruppenwechsel leisten zu können)

  • Separater Ein- und Ausgang werden vorgegeben (Hinweis-Schilder)

Turnstunde

  • Eigene Matten sind mitzubringen


  –    Mindestabstand ist stets einzuhalten. (gekennzeichnete Parzellen sind zu
      nutzen)

  • Auf die Benutzung von Geräten- und Kleingeräten wird weitgehend verzichtet, gegebenenfalls Hanteln oder Stepper. Der Schwerpunkt der Übungsstunde: Übung mit dem eigenen Körpergewicht

Zum Ende der Turnstunde

  • Verlassen des Dorfgemeinschaftshauses durch den separat gekennzeichneten Ausgang (OBEN)

Dieses Hygienekonzept wird den Gruppenteilnehmer*innen im Vorfeld ausgehändigt. Nehmen sie daraufhin am Sportbetrieb teil, ist davon auszugehen, dass das Konzept gelesen, verstanden und das damit einhergehende Risiko einer Ansteckung akzeptiert wurde. Der Sportverein und alle hier verantwortlichen Übungsleiter*innen und Helfer agieren nach bestem Wissen und Gewissen um eine Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Zusatz-Hygienemaßnahmen: Indoor-Cycling

  • Ausreichende Lüftungszeit zwischen dem Sportgruppenwechsel
  • Reinigung der Räder erfolgt durch den Übungsleiter
  •  Ausreichende Lüftung ist gewährleistet.
  • Räder werden in den vorgesehenen Parzellen platziert
  • 2 große Handtücher sind mitzubringen
  • Auf intensives Training wird verzichtet. Trainiert wird im moderaten Bereich (der Schwerpunkt liegt im Herz-Kreislauf-Training) 

Copyright © 2009 TSG Eschenhahn.